Sport ist Mord oder die Couch ist einfach stärker als der Drang nach Gesundheit und Bewegung nach einem langen Tag? Wie viele Ausreden kennen wir alle, um uns vor dem Sport und gesunder Ernährung zu drücken? Eine gesunde Lebensweise kann unbestritten dazu beitragen, dass seelische Belastungen besser ausgehalten werden können und Nerven fast zu Drahtseilen werden wenn sie sich regelmäßig entspannen können. Hektische Jobs, eine schnelllebige Welt und viele zwischenmenschliche Beziehungen sorgen dafür, dass wir Menschen irgendwann an unsere Grenzen stoßen. Vor allem an unsere mentalen Grenzen, denn der Körper ist von Natur aus für Bewegung geschaffen worden und nicht für faule und lange Abende der Serien-Junkies und Krimi-Fans.

Wer täglich vielen Belastungen ausgesetzt ist, bekommt oft eine große Portion an Stress, damit manchmal Bluthochdruck, hin und wieder Probleme mit dem Herz oder dem gesamten Kreislaufsystem. Diabetes und Adipositas lassen auch immer kürzer auf sich warten – wer dazu eine Menge Junkfood konsumiert ist in die Falle getappt. In die Falle von zu wenig Bewegung, zu vielen Kalorien und zu viel Stress. Wenn die Chips im Supermarkt „hier“ und die Schokolade „nimm mich mit!“ rufen, wird der Geist oft schwach und erbarmt sich ihrer während der Bauch sich auf den Festschmaus freut.

Glücklich werden geht jedoch anders: Regelmäßig Fitness betrieben schont nicht nur Herz und Kreislauf, sondern baut Stress ab und sorgt dafür, dass überflüssige Kalorien sich nicht unschön an Bauch, Hüfte und Beinen absetzten können, sondern zu purer Energie verbrannt werden. Wer sich erst einmal zum Sport aufgerafft und durchgehalten hat, wird schnell merken, wie Seele und Geist in den lange ersehnten Einklang kommen. Die Stressresistenz wird nachhaltig vergrößert, das Fett schmilzt und das einst lahme Gehirn wird mit vielen frischen Ideen durchflutet, kann sich mehr merken und ist insgesamt leistungsfähiger. Wer regelmäßig Fitness betreibt, hat die Chance ein langes und sehr glückliches Leben zu führen – man muss diese Chance nur nutzen und den inneren Schweinehund besiegen. Und der ist gar nicht so groß, wie alle denken… der Schweinehund wird immer kleiner, je öfter er besiegt wird und irgendwann traut er sich nicht mehr, auch nur das kleinste Widerwort zu leisten.