Der Hund ist zweifelsohne der beste und treuste Freund, den ein Mensch haben kann. Allerdings sollte man sich ein solch sensibles Haustier nicht einfach aus einer Laune heraus anschaffen. In der Hundehaltung müssen zahlreiche spezifische Eigenschaften dieser Tiere berücksichtigt werden, nur so kann ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Hund entstehen.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen Hund anzuschaffen, stellt sich zunächst die Frage nach der geeigneten Hunderasse. Die Vielfalt an unterschiedlichen Hunden bezüglich Größe, Form, Haarkleid und Erbanlagen ist gewaltig. Zu den verschiedenen Rassehunden gesellen sich außerdem zahlreiche Mischlinge, die in Eigenschaften und Aussehen gleich von mehreren Hunderassen beeinflusst wurden.

Entscheidend für Ihre Wahl sollte nicht nur das Aussehen sein. Wesentlich wichtiger sind der Charakter und die Grundeigenschaften, die durch die Rasse bzw. durch die Rassen (beim Mischling) festgelegt sind. Suchen Sie beispielsweise nach einem lieben Familienhund, der auch für die Kinder ein zuverlässiger Spielkamerad ist, dann sollten Sie von typischen Jagdhunden, Hütehunden oder Schutzhunden absehen. Selbst wenn diese Hunde dieser Rassen keine spezifische Ausbildung in ihren üblichen Bereichen erfahren, sind die Grundfähigkeiten und Instinkte meist sehr stark in den Tieren verwurzelt. So wird der Jagdhund instinktiv Wild aufjagen und hetzen oder der Schutzhund seine Familie sehr stark beschützen (was für Freunde, Verwandte und Bekannte gefährlich werden kann).